Rückblick Surprise 2017

Ribbon AT

Neben Kameradschaft und Erlebnis hatte die Surprise 2017 einen weiteren Schwerpunkt: Die Entschlussfassung. Zum ersten Mal hat der Vorstand der OG Baden einen Anlass beim SAT (Schiesswesen und Ausserdienstliche Tätigkeiten) angemeldet. Damit ist die Surprise für das „Vereins-Ribbon“ anrechenbar.

Fünf aktive und zwei Offiziere a D sowie zwei Partnerinnen besuchten am 20. Januar das Live Escape Game in Zürich. Dabei geht es darum, in kleinen Gruppen in einem abgeschlossenen Raum einzig anhand der Hinweise im Raum diese wieder öffnen zu können. Das ganze geschieht unter Zeitdruck: Nach 60 Minuten ist die Zeit abgelaufen. Nur wer die Führungstätigkeiten sauber anwendet, hat Erfolg. Wer gleich darauf los rennt, wird scheitern, es braucht eine Problemerfassung. Nach der Beurteilung der Lage folgt die Entschlussfassung. Eine Planentwicklung und damit Eventualpläne sind hilfreich, wenn man an einem Rätsel zu scheitern droht. Vielleicht gibt es ja noch weitere Möglichkeiten. Zu guter Letzt folgt die Befehlsgebung. Nun, unter Kameraden einer Offiziersgesellschaft ist das nicht üblich, man erarbeitet im Team die Lösungen. Trotzdem wird wohl einer die Führung übernehmen – eine Übung in Gruppendynamik.

Über Inhalt der Aufgaben soll an dieser Stelle nicht viel verraten werden. So bleibt ein eventueller Besuch auch für unsere Leser spannend, die nicht teilnehmen konnten. Nur so viel: zwei Gruppen schafften es, ihren Raum zu verlassen, eine hätte noch etwas mehr Zeit gebraucht. Eine hervorragende Ausgangslage, um einen sauberen Aktionsnachbearbeitungsprozess ANP durchzuführen: Wer hat welche Führungstätigkeiten angewendet? Wo gäbe es Verbesserungsmöglichkeiten? Klar ist, dass wie so häufig Zeitplanung und Sofortmassnahmen vernachlässigt worden sind.

Alle wieder draussen

Trotz unterschiedlicher Erfolgsquoten darf von einem unterhaltsamen Abend gesprochen werden. Und trotz des Aus-, respektive Weiterbildungscharakters der Surprise durfte natürlich auch der gemütliche Teil nicht zu kurz kommen. Beim gemütlichen Nachtessen in der Zürcher Reithalle konnte das Erlebte noch einmal Revue passiert werden lassen.

Gemütliches Nachtessen

Mutproben in der Höhe – Rückblick Sportanlass 2016

Getreu dem Sportanlass-Motto “Klein, aber fein” trafen sich sechs Mitglieder der OG Baden mit einer Begleiterin im Waldseilgarten Rütihof bei Gränichen.

Mitten im Parcours

Mitten im Parcours

Nach einer kurzen Instruktion konnten wir uns auf den sieben Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsniveaus beweisen. Meist zu siebt direkt hintereinander unterwegs, waren so einige lustige Szenen zu beobachten. Auf einem der Parcours war sogar Teamgeist gefragt, da sich die Übungen jeweils nur zu zweit absolvieren liessen – mit der in der OG Baden hoch gehaltenen Kameradschaft ging dies jedoch problemlos!

Der "Stern des Vertrauens"

Der “Stern des Vertrauens”

Anschliessend an das Klettern liessen die Teilnehmer die Kletterübungen bei einem gemütlichen Nachtessen Revue passieren.

Hptm Peter Friedli

Rückblick Pistolenwettschiessen 2016

Auch dieses Jahr trafen sich die Offiziere des Bezirkes Baden mit Ihren Angehörigen zum jährlichen Pistolenwettschiessen der Offiziersgesellschaft Baden im gastlichen Schützenhaus Neuenhof. 20 Offiziere und ihre Angehörigen haben am Pistolenwettschiessen teilgenommen.

Die Anzahl an teilnehmenden Frauen konnte auch dieses Jahr sehr hoch gehalten werden, es haben sich 11 Damen untereinander gemessen.

Die Titelverteidigerin von 2015 Gaby Huber 183 Punkte konnte ihren Titel abermals erfolgreich verteidigen.

Der Siegesschütze Oblt Samuel Brunner, der bereits das Wettschiessen 2015 gewonnen hatte, konnte sich erneut durchsetzen.

Spannend wurde es, als Seriengewinner Oblt Dominique Becker an die Reihe kam. Oblt Dominique Becker hat es mit 187 Punkte ganz knapp wieder nicht gereicht, Samuel Brunner zu schlagen. Sollte Oblt Samel Brunner die Trophäe auch im 2017 gewinnen, so darf er die Trophäe behalten.

Der diesjährige Wurstkranz, gesponsert von der Metzgerei Felder, ging an Oblt Patrick Scherer mit 91 Punkten.

Nach dem Wettkampf lud die OG wie immer zum gemütlichen Teil. Bei exquisiter Grillade und leckeren Desserts wurde angeregt diskutiert und sich gut unterhalten.

Gerne freuen wir uns schon auf das nächste Jahr.
Oblt Florian Widmer

Einladung zum Pistolenwettschiessen

Der Vorstand der Offiziersgesellschaft Baden freut sich, Sie zum diesjährigen Pistolenwettschiessen mit anschliessendem Grillplausch einladen zu dürfen.

Datum: Samstag, 21. Mai 2016
Zeit: 13:45 – 18:00 Uhr
Ort: Schützenhaus Neuenhof
Wettschiessen: 14:00 – 16:00 Uhr
Ausrüstung: Ordonnanzpistole, Putzzeug und Gehörschutz
Schiessprogramm: Obligatorisches Programm (5 ohne Zeitlimite, 5 in 50′, 5 in 40′, 5 in 30′)
Kosten: Der Anlass ist für Mitglieder sowie 1 Partner kostenlos. Der Grillplausch ist für alle kostenlos. Jeder weitere Partner der am Schiessen teilnimmt kostet Fr. 10.-. Zusätzliche Schiessgänge nach dem ersten kosten Fr. 10.- Rahmentreffer werden jedoch mit 5 Fr. belastet!
Besonderes: Die Zufahrt zum Schützenhaus führt durch eine Wohnsiedlung, wir bitten deshalb um rücksichtsvolle Fahrweise.

Anmeldung: Aus logistischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis am 10. Mai 2016 via Kontaktformular.

Der Vorstand freut sich auf ein zahlreiches Erscheinen.
Mit kameradschaftlichen Grüssen
Im Namen des Vorstandes
Oblt Florian Widmer